FREIE WÄHLER Bundesparteitag: Auch künftig zwei Rheinland-Pfälzer im Bundesvorstand Manfred Petry und Stephan Wefelscheid in ihren Vorstandsämtern bestätigt

Würzburg: Auf dem Bundesparteitag der FREIEN WÄHLER am vergangenen Wochenende in Würzburg standen turnusmäßig die Wahlen des Vorstandes an. Dabei wurde der Bundesvorsitzende Hubert Aiwanger mit herausragenden 94,3 % der Stimmen im Amt bestätigt.

Manfred Petry, stellvertretender Bundesvorsitzender

Nicht minder eindeutig war das Ergebnis seines alten und neuen Stellvertreters Manfred Petry: mit 86,8 % der Stimmen erhielt auch er eine beeindruckende Bestätigung seiner hervorragenden Vorstandsarbeit. Manfred Petry ist darüber hinaus seit vielen Jahren Vorsitzender des Landesverbandes der Freien Wählergemeinschaften Rheinland-Pfalz und zugleich Mitglied des Bezirkstages Pfalz um nur zwei seiner zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten zu nennen.

Stephan Wefelscheid, Bundesjustiziar

Und ein weiterer Rheinland-Pfälzer ist erneut in den Bundesvorstand berufen worden: der 41jährige selbständige Rechtsanwalt Stephan Wefelscheid aus Koblenz wurde in seinem Amt als Bundesjustitiar, das er bereits seit 2013 ausübt, bestätigt. Wefelscheid ist darüber hinaus Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz, Kreisvorsitzender FREIE WÄHLER Koblenz und Fraktionsvorsitzender der FREIE WÄHLER im Stadtrat Koblenz.

Hubert Aiwanger, der auch stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister in Bayern ist, ist froh, dass ihm mit Manfred Petry und Stephan Wefelscheid zwei erfahrene Rheinland-Pfälzer im Bundesvorstand zur Seite stehen. Damit ist auch für die nächsten Jahre eine sachgerechte und an den Interessen der Bürger orientierte Ausrichtung der FREIEN WÄHLER gesichert. Die nächsten Schritte, darin sind sich alle drei einig, sind nun der Einzug der FREIEN WÄHLER in den Landtag in Rheinland-Pfalz und anschließend in den Bundestag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.