FREIE WÄHLER fordern vierte Klärstufe im Kampf gegen multiresistente Keime

Red. FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz am 28.03.2018

Stippvisite mit Landesvorstand der FREIEN WÄHLER: Gericke nennt „Energiekonzept europaweit vorbildhaft“ - konkreter Nutzen des EU-Life-Programms / Kampf gegen multiresistente Keime: „Bund und Europa müssen vierte Klärstufe fördern!“

 

Stippvisite mit Landesvorstand der FREIEN WÄHLER: Gericke nennt „Energiekonzept europaweit vorbildhaft“ - konkreter Nutzen des EU-Life-Programms / Kampf gegen multiresistente Keime: „Bund und Europa müssen vierte Klärstufe fördern!“

KOBLENZ/BRÜSSEL. Pünktlich zum Weltwassertag hat Arne Gericke, Europaabgeordneter der FREIEN WÄHLER gemeinsam mit FW-Landesvorsitzendem und Stadtrat Stephan Wefelscheid sowie einer Delegation Freier Wähler aus dem Bezirk das Koblenzer Klärwerk besucht. Unter Leitung des Stv. Betriebsleiters Ulrich Marquart „tauchte“ Gericke dabei im wahrsten Sinn des Wortes ein in die Faktenwelt der hochmodernen Anlage. Die von der EU geförderte Energierückgewinnung aus Klärschlamm und das daraus resultierende energieautarke Konzept des Klärwerks hält Gericke „für europaweit vorbildhaft und wegweisend“.  Nachdrücklich plädierten er und Wefelscheid für die Förderung einer vierten Klärstufe gegen Mikroplastik und multiresistente Keime durch Bund und Europa: „Offensichtlich sind die gefährlichen Erreger in der Umwelt angekommen – und das in einem alarmierenden Ausmaß. Wir dürfen die Kommunen mit dieser Mammutaufgabe nicht alleine lassen!“

Zunächst aber galt die Aufmerksamkeit des europäischen Gastes voll der technischen Finessen der hochmodernen Koblenzer Anlage. Geradezu begeistert war Gericke von der über das europäische Programm „LIFE“ geförderte Energiekonzept: „Für mich als federführenden Berichterstatter über die Wirkung des bisherigen Life-Programms ist es unglaublich wichtig zu sehen, wie und wo das EU-Geld ankam. Hier in Koblenz - keine Frage - haben wir es vollkommen richtig investiert!“ Für Stephan Wefelscheid kommt die Koblenzer Entwicklung noch aus einem anderen Grund zur rechten Zeit:  „Mit dem EU- Projekt „sustrest“ kann die Stadt Koblenz auf den Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Verwertung von Klärschlamm reagieren. Durch die schnelle und nicht endgültig durchdachte Entscheidung der Bundesregierung wird es auf vielen Kläranlagen in Deutschland zu Lagerhalden von Klärschlamm kommen, da dieser nicht mehr so ohne weiteres auf die Felder ausgefahren werden darf. Da kommt die Klärschlammverwertungsanlage für Koblenz zur rechten Zeit!“

Interessiert folgt die Delegation der FREIEN WÄHLER den weiteren Ausführungen des Betriebsleiters: Tag für Tag, so Marquart, kläre die Anlage verlässlich das Abwasser von über 100.000 Einwohnern sowie Gewerbe und Industrie. In weiteren Gesprächen wurde auch auf die Phosphatrückgewinnung, die Entfernung von Mikroschadstoffe, Mikroplastik und Spurenstoffen in einer 4. Reinigungsstufe, und auf die Probleme mit Antibiotika-resistenten Keimen eingegangen. Ein Problem, auf das Arne Gericke bereits mit einem Vorstoß für Bundes- und Europa-Mittel zur Einrichtung einer vierten Klärstufe reagierte. Denn diese könne viele der drängendsten Abwasserprobleme lösen: „Mit Membran-Filtern, UV-Strahlung, Ozon und Aktivkohle lassen sich Spurenstoffe wie Mikroplastik oder Nanoteilchen herausfiltern und Keime effektiv knacken“, so Gericke. Problem dagegen seien die Kosten: „15 bis 20 Millionen Euro kostet die Installation einer solchen Anlage – das können nur wenige Gemeinden alleine schultern.“ Umso mehr müsse es gemeinsames Ziel von Ländern, Bund und Europa sein, solche Investitionen in großem Maßstab zu subventionieren: „Die vierte Klärstufe als Standard ist von übergelagertem Interesse – Wasser kennt keine Grenzen und wer es sauber halten will, der muss seinen Schutz europaweit garantieren“.

Sehen die vierte Klärstufe im Kampf gegen multiresistente Keime und Mikroplastik als förderfähige Mammutaufgabe: Europaabgeordneter Arne Gericke, FW-Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid und Mitglieder des Landesvorstandes informierten sich bei stv. Betriebsleiter Ulrich Marquart

Sehen die vierte Klärstufe im Kampf gegen multiresistente Keime und Mikroplastik als förderfähige Mammutaufgabe: Europaabgeordneter Arne Gericke, FW-Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid und Mitglieder des Landesvorstandes informierten sich bei stv. Betriebsleiter Ulrich Marquart

Neuere Themen:

FREIE WÄHLER RLP Nord mit neuem Bezirksvorstand FREIE WÄHLER RLP Nord mit neuem Bezirksvorstand
Europawahl 2019 fest im Blick Koblenz. Auf der Mitgliederversammlung der Bezirksvereinigung FREIE WÄHLER RLP Nord wurde der Bezirksvorstand turnusgemäß neu gewählt. Bezirksvorsitzender ist und bleibt der bisherige Bezirksvorsitzende Armin Hillingsh

Gesellschaftsjahr für Alle: Junge Union kopiert von den FREIEN WÄHLERN Gesellschaftsjahr für Alle: Junge Union kopiert von den FREIEN WÄHLERN
Die FREIEN WÄHLER begrüßen die breite Debatte über die Einführung eines Gesellschaftsjahres für alle Schulabgänger. Nicht erst im Zuge der Bundestagswahl 2017 haben die FREIEN WÄHLER darauf hingewiesen, dass mit Aussetzung der Wehrpflicht eines de

FREIE WÄHLER für sichere EU-Außengrenzen statt nationaler Transitzonen FREIE WÄHLER für sichere EU-Außengrenzen statt nationaler Transitzonen
Europaabgeordnete Ulrike Müller: Seehofer ist Gefahr für die Zukunft Europas Berlin. Die Spitzenkandidaten der FREIEN WÄHLER zur Europawahl 2019, Ulrike Müller, Engin Eroglu und Stephan Wefelscheid, sind sich einig: sollte die SPD ebenfalls Seehofers

Stephan Wefelscheid Nummer 3 der FREIE WÄHLER Bundesliste für die Europawahl 2019 Stephan Wefelscheid Nummer 3 der FREIE WÄHLER Bundesliste für die Europawahl 2019
Wefelscheid sieht in Sicherung der EU-Außengrenzen zentrale Aufgabe der EU Gross-Gerau. Die FREIEN WÄHER haben am Samstag auf ihrem Bundesparteitag in Groß-Gerau Ulrike Müller erneut zu ihrer Spitzenkandidatin zur Wahl des 9. Europäischen Parlament

FREIE WÄHLER Hessen und Rheinland-Pfalz im Europaparlament FREIE WÄHLER Hessen und Rheinland-Pfalz im Europaparlament
Straßburg. — Einen informativen Besuch im Europäischen Parlament erlebten Mitglieder der FREIE WÄHLER Hessen am Donnerstag im Rahmen einer Reise nach Straßburg. Die Besuchergruppe konnte sich so genau über die Arbeit der Parlamentarier informieren.

FREIE WÄHLER fordern den zügigen Bau des Westerwald-Taunus-Tunnels FREIE WÄHLER fordern den zügigen Bau des Westerwald-Taunus-Tunnels
Wefelscheid: Nur eine eigene Gütertrasse kann Mensch und Wirtschaft nachhaltig entlasten

Ältere Themen:

FREIE WÄHLER fordern erneut eine Haftpflichtversicherung für Asylsuchende FREIE WÄHLER fordern erneut eine Haftpflichtversicherung für Asylsuchende
Erneut beschäftigt die Gerichte ein Fall von Unfallschuld, in welchem der Verursacher ein nicht versicherter Asylsuchender war. Die Geschädigte kann in diesem Fall nicht auf Entschädigung hoffen, da ein Unfall mit einem Nichtversicherten als „allgem

Aktionswochenende vom 23. - 25.03.2018 Aktionswochenende vom 23. - 25.03.2018
Freie Wähler sammeln Unterschriften für die Volksinitiative "Schluss mit der Selbstbedienung im Landtag von Rheinland-Pfalz".

Der Bundeswehr geht die Luft aus Der Bundeswehr geht die Luft aus
Seit Wochen mehren sich die Pressemeldungen über erhebliche Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr. Die Münchner Sicherheitskonferenz vom vergangenen Wochenende diente nun Politikern fast aller Fraktionen als Kulisse, um diesen Mangel medienwirksam anzu

NÄCHSTER HALT: EUROPA - FREIE WÄHLER MACHEN MOBIL GEGEN BAHNLÄRM NÄCHSTER HALT: EUROPA - FREIE WÄHLER MACHEN MOBIL GEGEN BAHNLÄRM
Unterstützung für Bürgerinitiativen im Mittelrheintal: Europaabgeordneter Arne Gericke und Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid initiieren Parlamentarische Anfrage an EU-Kommission / Rheintal-Tunnelsystem als europäische Priorität

Roland Becker nicht mehr Mitglied der FREIEN WÄHLER  Roland Becker nicht mehr Mitglied der FREIEN WÄHLER
FW-Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid fordert Abbau der Hitler-Glocke

Stephan Wefelscheid kandidiert für den Bundestag Stephan Wefelscheid kandidiert für den Bundestag
FREIE WÄHLER-Chef Stephan Wefelscheid wird Direktkandidat in Trier

 „Ehe für Alle“ Pyrrhussieg für gleichgeschlechtliche Paare „Ehe für Alle“ Pyrrhussieg für gleichgeschlechtliche Paare
Ohne Grundgesetzänderung könnte Ehe für Alle verfassungswidrig sein

Das Westerwaldlied ist Teil unserer regionalen Identität Das Westerwaldlied ist Teil unserer regionalen Identität
Freie Wähler sehen keine Grundlage für ein Verbot dieses Volksliedes

Volksinitiative „Schluss mit der Selbstbedienung im Landtag“ in Rheinland-Pfalz Volksinitiative „Schluss mit der Selbstbedienung im Landtag“ in Rheinland-Pfalz
Freie Wähler und ÖDP starten mit Unterschriftensammlung gegen Erhöhung der Abgeordnetengehälter

FREIE WÄHLER stellten Landesliste für Bundestagswahl auf FREIE WÄHLER stellten Landesliste für Bundestagswahl auf
BAD KREUZNACH. Die FREIEN WÄHLER in Rheinland-Pfalz haben jetzt den Bad Kreuznacher Dr. Herbert Drumm zu ihrem Spitzenkandidaten für die Bundestagwahl gewählt.

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz muss wiederholt werden Landtagswahl in Rheinland-Pfalz muss wiederholt werden
Wahlbeobachter halten Ampel-Koalition für Betrug am Wähler

FREIE WÄHLER beschließen Bundestagswahlprogramm FREIE WÄHLER beschließen Bundestagswahlprogramm
Die anständige Alternative auf dem Weg in den Bundestag

Freie Wähler weisen Unterstellung der AfD klar zurück Freie Wähler weisen Unterstellung der AfD klar zurück
Uwe Junge sollte sich der Verantwortung stellen

Freie Wähler für zügigen Bau der Mittelrheinbrücke Freie Wähler für zügigen Bau der Mittelrheinbrücke
FWG beantragt Einleitung des Raumordnungsverfahrens

Zurück