FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz - News

FREIE WÄHLER informieren sich über die Ortsumgehung Braubach

Red. FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz am 20.10.2015

FWG Braubach und FREIE WÄHLER fordern Lärmschutz für Braubach

FWG Braubach und FREIE WÄHLER fordern Lärmschutz für Braubach

Braubach. Die FWG Rhein Lahn informierte sich in Form eines Vortrages des Vorsitzenden der Bürgerinitiative „Braubach Lebenswerter e.V.“ Herrn Helmut Veit und Herrn Gemmer, ebenfalls Mitglied der BI, über die Sachlage und die Probleme der Ortsdurchfahrt in Braubach.

Die Bürgerinitiative machte dabei eindrucksvoll klar, dass die Situation in Braubach mehr als angespannt ist, zumal offenbar durch die Engstelle im Stadtkern auch „Mautflüchter“ zusätzlich Probleme schaffen.

Die Anwohner leiden massiv unter den über 9.000 Fahrzeugen täglich, die sich durch die Engstelle quälen. Hier entstehen Lärm, Abgase und auch gefährliche Verkehrssituationen. Durch die, auch von Navigationsgeräten vorgeschlagene, Route durch Braubach wird Koblenz mit Wiesbaden verbunden. Der Verkehr wird sich durch die Ortsumfahrung in Miehlen noch verstärken.

Nach der Veranstaltung vertiefte der Bezirksvorsitzende der FREIEN WÄHLER (gleichzeitig auch stellv. Vorsitzender der FWG Rhein-Lahn), Armin Hillingshäuser, mit Herrn Veit noch die Kostensituation. Hillingshäuser schätzt die Baukosten auf 12-15 Millionen Euro. Da die Ortsumgehung nicht im Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wurde und wird, ist eine Realisierung in den nächsten 30 Jahren unwahrscheinlich.

Bei einem zweiten Treffen, an dem Lennart Siefert, Wahlkreiskandidat der FREIEN WÄHLER im Wahlkreis 8, und eine Delegation der Freien Wähler Gemeinschaft (FWG) aus Braubach teilgenommen hat, fand eine Besichtigung der Ortsdurchfahrt und dem möglichen Trassenverlauf der Umgehung statt.
„Jeder Mensch hat ein Recht auf Lärmschutz. Nur weil die Lärmschutz- und Lärmsanierungsgrenzwerte so hoch sind wie sie heute festgelegt sind, bedeutet dies nicht, dass die Menschen mit diesem Lärm leben können. Ähnliches erlebt man auch durch den Bahnlärm im Rheintal“, sagte Siefert.

Letztendlich sind die Lärmgrenzwerte willkürlich festgelegte Werte, die im Grunde nur die finanzielle Machbarkeit aus Sicht der amtierenden Regierung wiederspiegelt. Mit anderen Worten: “Lärmsaniert wird nur, was auch politisch bezahlbar sein soll“ so Hillingshäuser. Der Mensch spielt bei der Festlegung nur eine untergeordnete Rolle. Um lärmbelastete Menschen zu entlasten, fordern die FREIEN WÄHLER die geltenden Lärmschutzgrenzwerte massiv zu senken. Die Landesregierung wird aufgefordert über den Bundesrat hier einzuwirken. Außerdem soll die Landesregierung einen Sonderfond einrichten um besonders belastete Verkehrswege zu sanieren. Denn der Lärmschutz für Menschen ist zwingend vor kommerziellen Interessen zu berücksichtigen.

FWG Braubach und FREIE WÄHLER fordern Lärmschutz für Braubach

(v.l.n.r.): Helmut Veit (BI), Ilse Stauch (FWG Braubach), Markus Fischer (BI), Dr. Heinz Gemmer (BI), FW Wahlkreiskandidat im Wahlkreis 8 Lennart Siefert und FW Bezirksvorsitzender Armin Hillingshäuser, Hein Scholl (FWG Braubach) - Foto: privat 
 

Neuere Themen:

FREIE WÄHLER: TTIP und CETA FREIE WÄHLER: TTIP und CETA
FREIE WÄHLER: TTIP und CETA sind eine Gefahr für Demokratie und Rechtsstaat

Rheinland-pfälzische Polizei jetzt schon am äußersten Limit Rheinland-pfälzische Polizei jetzt schon am äußersten Limit
FREIE WÄHLER informieren sich bei den Polizeidienststellen vor Ort

FREIE WÄHLER fragen: Fühlt sich selbst der Innenminister in Rheinland-Pfalz nicht mehr sicher? FREIE WÄHLER fragen: Fühlt sich selbst der Innenminister in Rheinland-Pfalz nicht mehr sicher?
SWR-Interview mit Roger Lewentz zeigt Ohnmacht des Innenministers.

FREIE WÄHLER Rheinland- Pfalz und die belgische ProDG: Die Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 müssen abgeschaltet werden! FREIE WÄHLER Rheinland- Pfalz und die belgische ProDG: Die Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 müssen abgeschaltet werden!
Erneut musste in Belgien ein Atomreaktor vom Netz genommen werden. Auf der anderen Seite der Grenze in Rheinland-Pfalz ist man zunehmend beunruhigt über diese Häufung von Störfällen.

Stephan Wefelscheid kandidiert für den Landtag Stephan Wefelscheid kandidiert für den Landtag
Der 37-jährige Koblenzer Rechtsanwalt Stephan Wefelscheid tritt für die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz bei der Landtagswahl 2016 an

FREIE WÄHLER zuversichtlich für Landtagswahl 2016 FREIE WÄHLER zuversichtlich für Landtagswahl 2016
Prominente Mitglieder der FREIEN WÄHLER (FW) Rheinland-Pfalz und Bayern trafen sich auf dem Hetzelplatz in Neustadt an der Weinstraße, um zum Auftakt des Wahlkampfes für die Landtagswahl 2016 ihren politischen Standpunkt darzulegen.

Leserbrief der FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz Leserbrief der FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz
zum Vorstoß der CDU-Landeschefin Julia Klöckner, 
die Mittel für den Aufbau des Nationalparks Hunsrück-Hochwald zu kürzen

Katja Büchner kandidiert für den Landtag Katja Büchner kandidiert für den Landtag
Die 37-jährige Berufssoldatin tritt für die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz bei der Landtagswahl 2016 an

Breitbandausbau: FREIE WÄHLER fordern gerechtere Verteilung von Fördergeldern Breitbandausbau: FREIE WÄHLER fordern gerechtere Verteilung von Fördergeldern
Zuständigkeit für den Breitbandausbau muss wieder zurück zum Wirtschaftsministerium

FREIE WÄHLER wollen erhöhte Sicherheit in Zügen FREIE WÄHLER wollen erhöhte Sicherheit in Zügen
Wefelscheid: Gut sichtbare Notrufnummer in jeder Sitzreihe und mehr Sicherheitspersonal nötig

Ältere Themen:

FREIE WÄHLER sehen Chancen einer BUGA 2031 FREIE WÄHLER sehen Chancen einer BUGA 2031
Intensive Bürgerbeteiligung ist Schlüssel zum Erfolg

Heike Rung-Braun kandidiert für den Landtag Heike Rung-Braun kandidiert für den Landtag
52-jährige Rechtsanwältin tritt für die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz bei der Landtagswahl 2016 an

Wilfried Münz ist Direktkandidat für den Wahlkreis 10 Wilfried Münz ist Direktkandidat für den Wahlkreis 10
Der 55-jährige Beigeordnete der Verbandsgemeinde Vallendar tritt für die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz bei der Landtagswahl 2016 an.

Hermann Bernardy und Michael Acker kandidieren für den Landtag Hermann Bernardy und Michael Acker kandidieren für den Landtag
Die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz treten bei der Landtagswahl 2016 im Wahlkreis 3 mit einer Doppelspitze an

FREIE WÄHLER wählen die Bezirksliste 3 für die Landtagswahl 2016 in Rheinland Pfalz FREIE WÄHLER wählen die Bezirksliste 3 für die Landtagswahl 2016 in Rheinland Pfalz
Marion Schleicher-Frank Spitzenkandidatin der FREIEN WÄHLER im Wahlbezirk 3 Rheinhessen-Pfalz!

FREIE WÄHLER informieren sich über neuartige Flussturbine FREIE WÄHLER informieren sich über neuartige Flussturbine
Delegation der FREIEN WÄHLER besucht Präsentation der „Smart Hydro Power Turbine“ in Niederwerth/Vallendar

Flüchtlingspolitik im Sinne der Menschen Flüchtlingspolitik im Sinne der Menschen
Die Mitgliederversammlung der FREIE WÄHLER Bundesvereinigung hat am 26.09.2015 einen Leitantrag zur Flüchtlingspolitik verabschiedet.

Lennart Siefert kandidiert für den Landtag Lennart Siefert kandidiert für den Landtag
Der 34-jährige Polizist tritt für die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz bei der Landtagswahl 2016 an

Armin Hillingshäuser als erster Direktkandidat im Wahlbezirk 1 aufgestellt. Armin Hillingshäuser als erster Direktkandidat im Wahlbezirk 1 aufgestellt.
Armin Hillingshäuser kandidiert erneut für den Landtag. Der 54-jährige Diplom-Ingenieur und Bezirksvorsitzende der FREIEN WÄHLER Rheinland Pfalz Nord tritt für die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz bei der Landtagswahl 2016 an.

FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz fordern verstärkte Öffnung von Bundes- und Landesliegenschaften für Flüchtlinge FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz fordern verstärkte Öffnung von Bundes- und Landesliegenschaften für Flüchtlinge
Stephan Wefelscheid: "Wer die Dublin-Regulierung außer Kraft setzt muss auch für die Folgen die Verantwortung übernehmen."

Zurück


News aus Facebook