NÄCHSTER HALT: EUROPA - FREIE WÄHLER MACHEN MOBIL GEGEN BAHNLÄRM

Red. FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz am 18.12.2017

Unterstützung für Bürgerinitiativen im Mittelrheintal: Europaabgeordneter Arne Gericke und Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid initiieren Parlamentarische Anfrage an EU-Kommission / Rheintal-Tunnelsystem als europäische Priorität

Unterstützung für Bürgerinitiativen im Mittelrheintal: Europaabgeordneter Arne Gericke und Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid initiieren Parlamentarische Anfrage an EU-Kommission / Rheintal-Tunnelsystem als europäische Priorität

BRÜSSEL/MAINZ. Seit Jahren kämpfen betroffene Bürger im Mittelrheintal gegen den zunehmenden, unerträglichen Lärm der Güterzüge und für ein Tunnelsystem. Nun bekommen sie Unterstützung aus Brüssel. Auf Initiative von Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender der Freien Wähler Rheinland-Pfalz, hat der Europaangeordnete Arne Gericke (Freie Wähler) eine offizielle Parlamentarische Anfrage an die Europäische Kommission gerichtet. So solle die Brüsseler Behörde benennen, ob Bund und Bahn „Versäumnisse“ hinsichtlich des europäisch vereinbarten Ausbaus der Güterverkehrsnetze zu verantworten hätten und ob alle EU-Lärmschutzstandards im Streckenbereich Rotterdam-Genua garantiert seien. Zudem möchte der Europaabgeordnete wissen, „ob das ‚Rheintal-Tunnelsystem‘ in die EU-Prioritätenliste transnationaler Verkehrsachsen aufgenommen werden kann“.

Mit seiner Anfrage stellt der FW-Europaabgeordnete sich damit „klipp und klar an die Seite der betroffenen Bürger und Initiativen“. Es könne nicht angehen, „dass eine Bahnstrecke mit über 700 Millionen Tonnen bewegter Güter jährlich zu den meistgenutzten Verkehrsachsen Europas zählt und so überhaupt nicht darauf ausgelegt ist.“ Auch Wefelscheid ist wütend: „Es muss Schluss sein mit der Kopf-in-den-Sand-Politik bei Bund und Bahn. Wir brauchen die Tunnellösung - und zwar schnell.“ Schon heute laufen rund 50 Prozent aller Nord-Süd-Transporte auf der Strecke, bis 2020 soll dieses Volumen noch einmal um 100 Prozent steigen.

Entsprechend auch die Anfrage Gerickes an die Europäische Kommission: „Sieht die Kommission Versäumnisse Deutschlands und der DB hinsichtlich des auch in bilateralen Staatsverträgen zugesagten Ausbaus der Bahnstrecke Rotterdam-Genua? Und wenn ja, hat sie Instrumente, um dagegen vorzugehen?“ Zudem möchte er wissen, ob „die EU-rechtlichen Lärmschutzvorgaben entlang der bestehenden Bahntrasse - unter anderem im Mittelrheintal - gewahrt“ würden. 

Eine dritte Teilfrage widmet er dem Projekt „Rheintal-Tunnelsystem“. Dieses, so Gericke und Wefelscheid, solle neben dem Bundesverkehrswegeplan 2030 nun auch Einzug in die Prioritätenliste des TEN-T-Netzwerks der Europäischen Union finden und damit starke Unterstützung aus Brüssel erfahren.  

Verfahrenstechnisch ist die Europäische Kommission verpflichtet, die Anfrage des Europaabgeordneten binnen sechs Wochen zu beantworten und zu veröffentlichen. Mitte Januar also sollte klar sein, ob neben den Freien Wählern und ihrem Europaabgeordneten Arne Gericke auch die Brüsseler EU-Beamten auf die Anliegen und Sorgen der betroffenen Bürger im Mittelrheintal hören.

Wefelscheid Gericke Bahnlärm

Foto: Geben in Brüssel gemeinsam Vollgas gegen Bahnlärm: FW-Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid und Europaabgeordneter Arne Gericke.

Neuere Themen:

FREIE WÄHLER RLP Nord mit neuem Bezirksvorstand FREIE WÄHLER RLP Nord mit neuem Bezirksvorstand
Europawahl 2019 fest im Blick Koblenz. Auf der Mitgliederversammlung der Bezirksvereinigung FREIE WÄHLER RLP Nord wurde der Bezirksvorstand turnusgemäß neu gewählt. Bezirksvorsitzender ist und bleibt der bisherige Bezirksvorsitzende Armin Hillingsh

Gesellschaftsjahr für Alle: Junge Union kopiert von den FREIEN WÄHLERN Gesellschaftsjahr für Alle: Junge Union kopiert von den FREIEN WÄHLERN
Die FREIEN WÄHLER begrüßen die breite Debatte über die Einführung eines Gesellschaftsjahres für alle Schulabgänger. Nicht erst im Zuge der Bundestagswahl 2017 haben die FREIEN WÄHLER darauf hingewiesen, dass mit Aussetzung der Wehrpflicht eines de

FREIE WÄHLER für sichere EU-Außengrenzen statt nationaler Transitzonen FREIE WÄHLER für sichere EU-Außengrenzen statt nationaler Transitzonen
Europaabgeordnete Ulrike Müller: Seehofer ist Gefahr für die Zukunft Europas Berlin. Die Spitzenkandidaten der FREIEN WÄHLER zur Europawahl 2019, Ulrike Müller, Engin Eroglu und Stephan Wefelscheid, sind sich einig: sollte die SPD ebenfalls Seehofers

Stephan Wefelscheid Nummer 3 der FREIE WÄHLER Bundesliste für die Europawahl 2019 Stephan Wefelscheid Nummer 3 der FREIE WÄHLER Bundesliste für die Europawahl 2019
Wefelscheid sieht in Sicherung der EU-Außengrenzen zentrale Aufgabe der EU Gross-Gerau. Die FREIEN WÄHER haben am Samstag auf ihrem Bundesparteitag in Groß-Gerau Ulrike Müller erneut zu ihrer Spitzenkandidatin zur Wahl des 9. Europäischen Parlament

FREIE WÄHLER Hessen und Rheinland-Pfalz im Europaparlament FREIE WÄHLER Hessen und Rheinland-Pfalz im Europaparlament
Straßburg. — Einen informativen Besuch im Europäischen Parlament erlebten Mitglieder der FREIE WÄHLER Hessen am Donnerstag im Rahmen einer Reise nach Straßburg. Die Besuchergruppe konnte sich so genau über die Arbeit der Parlamentarier informieren.

FREIE WÄHLER fordern den zügigen Bau des Westerwald-Taunus-Tunnels FREIE WÄHLER fordern den zügigen Bau des Westerwald-Taunus-Tunnels
Wefelscheid: Nur eine eigene Gütertrasse kann Mensch und Wirtschaft nachhaltig entlasten

FREIE WÄHLER fordern vierte Klärstufe im Kampf gegen multiresistente Keime FREIE WÄHLER fordern vierte Klärstufe im Kampf gegen multiresistente Keime
Stippvisite mit Landesvorstand der FREIEN WÄHLER: Gericke nennt „Energiekonzept europaweit vorbildhaft“ - konkreter Nutzen des EU-Life-Programms / Kampf gegen multiresistente Keime: „Bund und Europa müssen vierte Klärstufe fördern!“

FREIE WÄHLER fordern erneut eine Haftpflichtversicherung für Asylsuchende FREIE WÄHLER fordern erneut eine Haftpflichtversicherung für Asylsuchende
Erneut beschäftigt die Gerichte ein Fall von Unfallschuld, in welchem der Verursacher ein nicht versicherter Asylsuchender war. Die Geschädigte kann in diesem Fall nicht auf Entschädigung hoffen, da ein Unfall mit einem Nichtversicherten als „allgem

Aktionswochenende vom 23. - 25.03.2018 Aktionswochenende vom 23. - 25.03.2018
Freie Wähler sammeln Unterschriften für die Volksinitiative "Schluss mit der Selbstbedienung im Landtag von Rheinland-Pfalz".

Der Bundeswehr geht die Luft aus Der Bundeswehr geht die Luft aus
Seit Wochen mehren sich die Pressemeldungen über erhebliche Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr. Die Münchner Sicherheitskonferenz vom vergangenen Wochenende diente nun Politikern fast aller Fraktionen als Kulisse, um diesen Mangel medienwirksam anzu

Ältere Themen:

Roland Becker nicht mehr Mitglied der FREIEN WÄHLER  Roland Becker nicht mehr Mitglied der FREIEN WÄHLER
FW-Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid fordert Abbau der Hitler-Glocke

Stephan Wefelscheid kandidiert für den Bundestag Stephan Wefelscheid kandidiert für den Bundestag
FREIE WÄHLER-Chef Stephan Wefelscheid wird Direktkandidat in Trier

 „Ehe für Alle“ Pyrrhussieg für gleichgeschlechtliche Paare „Ehe für Alle“ Pyrrhussieg für gleichgeschlechtliche Paare
Ohne Grundgesetzänderung könnte Ehe für Alle verfassungswidrig sein

Das Westerwaldlied ist Teil unserer regionalen Identität Das Westerwaldlied ist Teil unserer regionalen Identität
Freie Wähler sehen keine Grundlage für ein Verbot dieses Volksliedes

Volksinitiative „Schluss mit der Selbstbedienung im Landtag“ in Rheinland-Pfalz Volksinitiative „Schluss mit der Selbstbedienung im Landtag“ in Rheinland-Pfalz
Freie Wähler und ÖDP starten mit Unterschriftensammlung gegen Erhöhung der Abgeordnetengehälter

FREIE WÄHLER stellten Landesliste für Bundestagswahl auf FREIE WÄHLER stellten Landesliste für Bundestagswahl auf
BAD KREUZNACH. Die FREIEN WÄHLER in Rheinland-Pfalz haben jetzt den Bad Kreuznacher Dr. Herbert Drumm zu ihrem Spitzenkandidaten für die Bundestagwahl gewählt.

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz muss wiederholt werden Landtagswahl in Rheinland-Pfalz muss wiederholt werden
Wahlbeobachter halten Ampel-Koalition für Betrug am Wähler

FREIE WÄHLER beschließen Bundestagswahlprogramm FREIE WÄHLER beschließen Bundestagswahlprogramm
Die anständige Alternative auf dem Weg in den Bundestag

Freie Wähler weisen Unterstellung der AfD klar zurück Freie Wähler weisen Unterstellung der AfD klar zurück
Uwe Junge sollte sich der Verantwortung stellen

Freie Wähler für zügigen Bau der Mittelrheinbrücke Freie Wähler für zügigen Bau der Mittelrheinbrücke
FWG beantragt Einleitung des Raumordnungsverfahrens

Zurück