FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz - Wahl 2016

Die Spitzenkandidaten der Wahlbezirke

Spitzenkandidaten der Wahlbezirke

v.l.n.r.

Die Einteilung des Wahlgebiets in Bezirke und Wahlkreise

Quelle: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz


Bezirk 1


Wahlbezirk 1Wahlkreis 1 - Betzdorf / Kirchen (Sieg)
umfasst vom Landkreis Altenkirchen (Westerwald) die Verbandsgemeinden Betzdorf, Herdorf-Daaden und Kirchen (Sieg) sowie vom Westerwaldkreis die Verbandsgemeinde Rennerod

Wahlkreis 2 - Altenkirchen (Westerwald)
umfasst vom Landkreis Altenkirchen (Westerwald) die Verbandsgemeinden Altenkirchen (Westerwald), Flammersfeld, Gebhardshain, Hamm (Sieg) und Wissen
Direktkandidatin: Martina Gerhards

Wahlkreis 3 - Linz am Rhein / Rengsdorf
umfasst vom Landkreis Neuwied die Verbandsgemeinden Asbach, Bad Hönningen, Linz am Rhein, Rengsdorf, Unkel und Waldbreitbach
Direktkandidaten: Hermann Bernardy und Michael Acker

Wahlkreis 4 - Neuwied
umfasst vom Landkreis Neuwied die große kreisangehörige Stadt Neuwied sowie die Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach
Direktkandidat: Udo Franz

Wahlkreis 5 - Bad Marienberg (Westerwald) / Westerburg
umfasst vom Westerwaldkreis die Verbandsgemeinden Bad Marienberg (Westerwald), Hachenburg, Selters (Westerwald) und Westerburg

Wahlkreis 6 - Montabaur
umfasst vom Westerwaldkreis die Verbandsgemeinden Montabaur, Ransbach-Baumbach, Wallmerod und Wirges

Wahlkreis 7 - Diez / Nassau
umfasst vom Rhein-Lahn-Kreis die Verbandsgemeinden Diez, Hahnstätten, Katzenelnbogen, Nassau und Nastätten
Direktkandidat: Armin Hillingshäuser

Wahlkreis 8 - Koblenz / Lahnstein
umfasst das rechts des Rheins gelegene Gebiet der kreisfreien Stadt Koblenz sowie vom Rhein-Lahn-Kreis die große kreisangehörige Stadt Lahnstein sowie die Verbandsgemeinden Bad Ems und Loreley
Direktkandidat: Lennart Siefert

Wahlkreis 9 - Koblenz
umfasst das links des Rheins gelegene Gebiet der kreisfreien Stadt Koblenz
Direktkandidat: Stephan Wefelscheid

Wahlkreis 10 - Bendorf / Weißenthurm
umfasst vom Landkreis Mayen-Koblenz die verbandsfreie Gemeinde Bendorf sowie die Verbandsgemeinden Vallendar und Weißenthurm sowie vom Westerwaldkreis die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen
Direktkandidat: Wilfried Münz

Wahlkreis 11 - Andernach
umfasst vom Landkreis Mayen-Koblenz die große kreisangehörige Stadt Andernach sowie die Verbandsgemeinden Pellenz und Mendig
Direktkandidatin: Katja Büchner

Wahlkreis 12 - Mayen
umfasst vom Landkreis Mayen-Koblenz die große kreisangehörige Stadt Mayen sowie die Verbandsgemeinden Maifeld, Vordereifel und Rhein-Mosel
Direktkandidat: Stefan Scheer

Wahlkreis 13 - Remagen / Sinzig
umfasst vom Landkreis Ahrweiler die verbandsfreien Gemeinden Remagen und Sinzig sowie die Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal

Wahlkreis 14 - Bad Neuenahr-Ahrweiler
umfasst vom Landkreis Ahrweiler die verbandsfreien Gemeinden Bad Neuenahr-Ahrweiler und Grafschaft sowie die Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr


Bezirk 2


Wahlbezirk 2Wahlkreis 15 - Cochem-Zell
umfasst den Landkreis Cochem-Zell

Wahlkreis 16 - Rhein-Hunsrück
umfasst vom Rhein-Hunsrück-Kreis die verbandsfreie Gemeinde Boppard sowie die Verbandsgemeinden Emmelshausen, Kastellaun, Rheinböllen, St. Goar-Oberwesel und Simmern/Hunsrück

Wahlkreis 17 - Bad Kreuznach
umfasst vom Landkreis Bad Kreuznach die große kreisangehörige Stadt Bad Kreuznach sowie die Verbandsgemeinden Bad Kreuznach, Bad Münster am Stein-Ebernburg, Langenlonsheim und Stromberg
Direktkandidat: Dr. Herbert Drumm

Wahlkreis 18 - Kirn / Bad Sobernheim
umfasst vom Landkreis Bad Kreuznach die verbandsfreie Gemeinde Kirn sowie die Verbandsgemeinden Kirn-Land, Meisenheim, Rüdesheim und Bad Sobernheim
Direktkandidatin: Petra Berger-Kauffmann

Wahlkreis 19 - Birkenfeld
umfasst den Landkreis Birkenfeld
Direktkandidat: Raimund Fey

Wahlkreis 20 - Vulkaneifel
umfasst den Landkreis Vulkaneifel

Wahlkreis 21 - Bitburg-Prüm
umfasst den Eifelkreis Bitburg-Prüm
Direktkandidat: Henning Wunderlich

Wahlkreis 22 - Wittlich
umfasst vom Landkreis Bernkastel-Wittlich die verbandsfreie Gemeinde Wittlich und die Verbandsgemeinden Traben-Trarbach und Wittlich-Land
Direktkandidat: Ulrich Müller

Wahlkreis 23 - Bernkastel-Kues / Morbach /  Kirchberg (Hunsrück)
umfasst vom Landkreis Bernkastel-Wittlich die verbandsfreie Gemeinde Morbach sowie die Verbandsgemeinden Bernkastel-Kues und Thalfang am Erbeskopf sowie vom Rhein-Hunsrück-Kreis die Verbandsgemeinde Kirchberg (Hunsrück)
Direktkandidat: Willi Feilen

Wahlkreis 24 - Trier / Schweich
umfasst die Stadtteile Biewer, Ehrang, Pfalzel und Ruwer / Eitelsbach der kreisfreien Stadt Trier sowie vom Landkreis Trier-Saarburg die Verbandsgemeinden Ruwer, Schweich an der Römischen Weinstraße und Trier-Land

Wahlkreis 25 - Trier
umfasst die kreisfreie Stadt Trier ohne die Stadtteile Biewer, Ehrang, Pfalzel und Ruwer / Eitelsbach
Direktkandidat: Matthias Schneider

Wahlkreis 26 - Konz / Saarburg
umfasst vom Landkreis Trier-Saarburg die Verbandsgemeinden Hermeskeil, Kell am See, Konz und Saarburg
Direktkandidat: Dr. Detlef Müller-Greis
 

Bezirk 3
 

Wahlbezirk 3Wahlkreis 27 - Mainz I
umfasst die Stadtteile Mainz-Altstadt, Mainz-Laubenheim, Mainz-Neustadt, Mainz-Oberstadt, Mainz-Hartenberg / Münchfeld und Mainz-Weisenau der kreisfreien Stadt Mainz
Direktkandidat: Gerhard Hiemer

Wahlkreis 28 - Mainz II
umfasst die Stadtteile Mainz-Bretzenheim, Mainz-Drais, Mainz-Ebersheim, Mainz-Finthen, Mainz-Gonsenheim, Mainz-Hechtsheim, Mainz-Lerchenberg, Mainz-Marienborn, und Mainz-Mombach der kreisfreien Stadt Mainz
Direktkandidat: Gerhard Wenderoth

Wahlkreis 29 - Bingen am Rhein
umfasst vom Landkreis Mainz-Bingen die große kreisangehörige Stadt Bingen am Rhein sowie die Verbandsgemeinden Gau-Algesheim, Rhein-Nahe und Sprendlingen-Gensingen

Wahlkreis 30 - Ingelheim am Rhein
umfasst vom Landkreis Mainz-Bingen die große kreisangehörige Stadt Ingelheim am Rhein und die verbandsfreie Gemeinde Budenheim sowie die Verbandsgemeinden Bodenheim, Heidesheim am Rhein und Nieder-Olm
Direktkandidat: Georg Meuser

Wahlkreis 31 - Rhein-Selz / Wonnegau
umfasst vom Landkreis Mainz-Bingen die Verbandsgemeinde Rhein-Selz sowie vom Landkreis Alzey-Worms die Verbandsgemeinden Eich, Monsheim und Wonnegau

Wahlkreis 32 - Worms
umfasst die kreisfreie Stadt Worms

Wahlkreis 33 - Alzey
umfasst vom Landkreis Alzey-Worms die verbandsfreie Gemeinde Alzey sowie die Verbandsgemeinden Alzey-Land, Wöllstein und Wörrstadt

Wahlkreis 34 - Frankenthal (Pfalz)
umfasst die kreisfreie Stadt Frankenthal (Pfalz) sowie vom Rhein-Pfalz-Kreis die verbandsfreie Gemeinde Bobenheim-Roxheim sowie die Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim

Wahlkreis 35 - Ludwigshafen am Rhein I
umfasst die Stadtteile Südliche Innenstadt, Nördliche Innenstadt, Friesenheim, Mundenheim und Rheingönheim der kreisfreien Stadt Ludwigshafen am Rhein

Wahlkreis 36 - Ludwigshafen am Rhein II
umfasst die Stadtteile Gartenstadt, Maudach, Oggersheim, Oppau und Ruchheim der kreisfreien Stadt Ludwigshafen am Rhein
Direktkandidat: Hans Arndt

Wahlkreis 37 - Mutterstadt
umfasst vom Rhein-Pfalz-Kreis die verbandsfreien Gemeinden Böhl-Iggelheim, Limburgerhof und Mutterstadt sowie die Verbandsgemeinden Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf und Waldsee
Direktkandidat: Patrick Kunz

Wahlkreis 38 - Speyer
umfasst die kreisfreie Stadt Speyer sowie vom Rhein-Pfalz-Kreis die verbandsfreie Gemeinde Schifferstadt und die Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen
Direktkandidat: Dr. Reinhard Mohler


Bezirk 4


Wahlbezirk 4Wahlkreis 39 - Donnersberg
umfasst den Donnersbergkreis und vom Landkreis Bad Dürkheim die Verbandsgemeinde Hettenleidelheim
Direktkandidat: Günther Mack

Wahlkreis 40 - Kusel
umfasst den Landkreis Kusel
Direktkandidat: Helge Schwab

Wahlkreis 41 - Bad Dürkheim
umfasst vom Landkreis Bad Dürkheim die verbandsfreien Gemeinden Bad Dürkheim und Grünstadt sowie die Verbandsgemeinden Deidesheim, Freinsheim, Grünstadt-Land und Wachenheim an der Weinstraße
Direktkandidatin: Heike Rung-Braun

Wahlkreis 42 - Neustadt an der Weinstraße
umfasst die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße sowie vom Landkreis Bad Dürkheim die verbandsfreie Gemeinde Haßloch und die Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz)
Direktkandidat: Georg Krist

Wahlkreis 43 - Kaiserslautern I
umfasst die kreisfreie Stadt Kaiserslautern ohne die Ortsbezirke Dansenberg, Einsiedlerhof, Erfenbach, Erlenbach, Mölschbach, Morlautern und Siegelbach sowie ohne die ehemaligen Ortsbezirke Betzenberg und Lämmchesberg / Universitätswohnstadt nach dem Stand vom 30. Juni 2004
Direktkandidat: Andreas Jacob

Wahlkreis 44 - Kaiserslautern II
umfasst die Ortsbezirke Dansenberg, Einsiedlerhof, Erfenbach, Erlenbach, Mölschbach, Morlautern und Siegelbach sowie die ehemaligen Ortsbezirke Betzenberg und Lämmchesberg / Universitätswohnstadt nach dem Stand vom 30. Juni 2004 der kreisfreien Stadt Kaiserslautern sowie vom Landkreis Kaiserslautern die Verbandsgemeinden Enkenbach-Alsenborn und Kaiserslautern-Süd sowie die ehemalige Verbandsgemeinde Otterberg nach dem Stand vom 30. Juni 2014
Direktkandidat: Sebastian Petry

Wahlkreis 45 - Kaiserslautern-Land
umfasst vom Landkreis Kaiserslautern die Verbandsgemeinden Bruchmühlbach-Miesau, Landstuhl, Ramstein-Miesenbach und Weilerbach sowie die ehemalige Verbandsgemeinde Otterbach nach dem Stand vom 30. Juni 2014
Direktkandidatin: Gabriele Wollenweber

Wahlkreis 46 – Zweibrücken
umfasst die kreisfreie Stadt Zweibrücken und vom Landkreis Südwestpfalz die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land sowie die ehemalige Verbandsgemeinde Wallhalben nach dem Stand vom 30. Juni 2014
Direktkandidat: Martin Eichert

Wahlkreis 47 - Pirmasens-Land
umfasst vom Landkreis Südwestpfalz die Verbandsgemeinden Dahner Felsenland, Hauenstein, Pirmasens-Land und Waldfischbach-Burgalben sowie die ehemalige Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen nach dem Stand vom 30. Juni 2014
Direktkandidat: Peter Sammel

Wahlkreis 48 – Pirmasens
umfasst die kreisfreie Stadt Pirmasens und vom Landkreis Südliche Weinstraße die Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels sowie vom Landkreis Südwestpfalz die Verbandsgemeinde Rodalben

Wahlkreis 49 - Südliche Weinstraße
umfasst vom Landkreis Südliche Weinstraße die Verbandsgemeinden Bad Bergzabern, Herxheim, Landau-Land und Offenbach an der Queich sowie vom Landkreis Germersheim die Verbandsgemeinde Kandel

Wahlkreis 50 - Landau in der Pfalz
umfasst die kreisfreie Stadt Landau in der Pfalz und vom Landkreis Germersheim die Verbandsgemeinde Lingenfeld sowie vom Landkreis Südliche Weinstraße die Verbandsgemeinde Edenkoben 

Wahlkreis 51 - Germersheim
umfasst vom Landkreis Germersheim die verbandsfreien Gemeinden Germersheim und Wörth am Rhein sowie die Verbandsgemeinden Bellheim, Hagenbach, Jockgrim und Rülzheim
Direktkandidat: Manfred Petry

 


Wahlbezirk 1

 


Listenplatz

Name / Beruf

Kandidatenfotos 

Wahlkreis

Kontakt

1
Stephan Wefelscheid

Rechtsanwalt

Stephan Wefelscheid

Wahlkreis 9 - Koblenz

Sekretariat: Gabriele Dähn
Kurfürstenstraße 23
56068 Koblenz

Tel.: 0261 - 9 15 37 77
Fax: 0261 - 9 14 42 92

Mail: gabriele.daehn(at)fwrlp(dot)de


Web: stephan-wefelscheid.fwrlp.de

2
Lennart Siefert

Polizeibeamter

 Lennart Siefert
 Wahlkreis 8 - Koblenz / Lahnstein

56112 Lahnstein

 

Mail: lennart(dot)siefert(at)fwrlp(dot)de

 

Web: lennart-siefert.fwrlp.de

3
Udo Franz

Landwirt

 

Udo Franz
 Wahlkreis 4 - Neuwied

57614 Niederwambach

 

Tel.: 0170 4 76 81 87

 

Mail: udo(dot)franz(at)fwrlp(dot)de

 

Web: udo-franz.fwrlp.de

4
Armin Hillingshäuser

Dipl. Ing. Elektrotechnik

 Armin Hillingshäuser
Wahlkreis 7 - Diez / Nassau

65558 Holzheim

 

Tel.: 0170 850 8644

 

Mail: a(dot)hillingshaeuser(at)fwrlp(dot)de

 

Web: armin-hillingshaeuser.fwrlp.de

5
Wilfried Münz

Postbank AG
Immobilienmanagement

 Wilfried Münz
Wahlkreis 10 - Bendorf / Weißenthurm

56179 Niederwerth

 

Tel.: 0261 67 95 28

 

Mail: wilfried(dot)muenz(at)fwrlp(dot)de

 

Web: wilfried-muenz.fwrlp.de

6
Joachim Albert
 
 Joachim Albert
Wahlkreis 4 - Neuwied

Ersatzkandidat

56567 Neuwied

 

Tel: 02631 97 95 32

 

Mail: joachim(dot)albert(at)fwrlp(dot)de

 

7
Martina Gerhards

Hausfrau und Mutter

 
 Martina Gerhards
Wahlkreis 2 - Altenkirchen 

56073 Koblenz

Tel.: 0157 82 85 18 36

 

Mail: martina(dot)gerhards(at)fwrlp(dot)de

 

Web: martina-gerhards.fwrlp.de

8
Christiane Wefelscheid
   

56072 Koblenz

9
Wilhelm Winter
   

53577 Neustadt/Wied

10
Uta König
 
 
Wahlkreis 8 - Koblenz / Lahnstein

Ersatzkandidatin

56076 Koblenz

11
Werner-Johann Keßler
 
   

56566 Neuwied-Engers

12
Peter Wunderlich
 
   

56624 Altendiez

13
Günter Dietschmann
 
   

56203 Höhr-Grenzhausen

14
Michael Acker

Versuchstechniker

 
 Michael Acker
Wahlkreis 3 Linz am Rhein / Rengsdorf

2. Direktkandidat

53577 Neustadt / Ammerich

 

Tel.: 02683 4 36 21

 

Mail: michael(dot)acker(at)fwrlp(dot)de

 

Web: michael-acker.fwrlp.de

15

Stefan-Bernhard Mies
 
 
Wahlkreis 9 - Koblenz

Ersatzkandidat

 

56068 Koblenz

16
Bernd Wefelscheid
 
   

56068 Koblenz

17
Hermann Bernardy

techn. Angestellter

 
 Hermann Bernardy
Wahlkreis 3 Linz am Rhein / Rengsdorf

53567 Asbach

 

Tel.: 02683 69 04

 

Mail: hermann(dot)bernardy(at)fwrlp(dot)de

 

Web: hermann-bernardy.fwrlp.de

18
Alexander Schöne
 
   

56321 Rhens

19
Michaela Lauterberg
 
   

56191 Weitersburg

20
Horst Gerheim
 
 
Wahlkreis 7 - Diez / Nassau

Ersatzkandidat 

56379 Obernhof

 
Katja Büchner

Berufssoldatin

 Katja Büchner
Wahlkreis 11 - Andernach
56626 Andernach
Tel: 02632-204030
Mobil: 0172-3442423
Mail: katja(dot)buechner(at)fwrlp(dot)de
Web: katja-buechner.fwrlp.de
 
Stefan Scheer
 Stefan Scheer Wahlkreis 12 Mayen
Wahlkreis 12 - Mayen

56070 Koblenz

Tel.: 0261-9885623

 

Mail: stefan(dot)scheer(at)fwrlp(dot)de

 

Web: stefan-scheer.fwrlp.de

Wahlbezirk 2

 

 

Listenplatz

Name / Beruf

Kandidatenfotos

Wahlkreis

Kontakt

1
Matthias Schneider

Unternehmer

 Matthias Schneider

Wahlkreis 25 - Trier

54668 Niederweis

Tel.: 0175 9 31 35 65

 

Mail: matthias(dot)schneider(at)fwrlp(dot)de

 

Web: matthias-schneider.fwrlp.de

2
Dr. Herbert Drumm

Diplom-Physiker
Studiendirektor a. D.

 Dr. Herbert Drumm
Wahlkreis 17 - Bad Kreuznach

55543 Bad Kreuznach

Tel. : 0671 - 6 18 93

 

Mail: herbert(dot)drumm(at)fwrlp(dot)de

 

Web: herbert-drumm.fwrlp.de

3
Willi Feilen

Landwirt

 Wilhelm Heinrich (Willi) Feilen
Wahlkreis 23 - Bernkastel-Kues / Morbach / Kirchberg (Hunsrück)
 

54479 Morbach

Tel.: 06533 - 45 61

 

Mail: willi(dot)feilen(at)fwrlp(dot)de

 

Web: willi-feilen.fwrlp.de

4
Petra Berger-Kauffmann

Unternehmerin

 Petra Berger-Kauffmann
Wahlkreis 18 - Kirn / Bad Sobernheim

55569 Monzingen

Tel.: 06751 85 76 44

 

Mail: petra(dot)berger-kauffmann(at)fwrlp(dot)de

 

Web: petra-berger-kauffmann.fwrlp.de

5
Dr. Detlef Müller-Greis

Dipl. Biologe

 Detlef Müller-Greis
Wahkreis 26 - Konz / Saarburg

54329 Konz-Könen

Tel.: 0170 2 44 04 79

 

Mail: detlef(dot)mueller-greis(at)fwrlp(dot)de

 

Web: detlef-mueller-greis.fwrlp.de

6
Henning Wunderlich

Dipl.-Ing. Maschinenbau/Fertigungstechnik

 Henning Wunderlich
Wahlkreis 21 - Bitburg-Prüm

54597 Wallersheim

Tel.: 0173 6 84 36 83

 

Mail: henning(dot)wunderlich(at)fwrlp(dot)de

 

Web: henning-wunderlich.fwrlp.de

7
Ulrich Müller

Polizeibeamter a. D.

 Ulrich Müller
Wahlkreis 22 - Wittlich

54526 Landscheid

Tel.: 06575 83 41

 

Mail: ulrich(dot)mueller(at)fwrlp(dot)de

 

Web: ulrich-mueller.fwrlp.de

8
Rudolf Rinnen

Bankkaufmann

   

54634 Bitburg

Tel.: 06561 78 77

 

Mail: rudolf(dot)rinnen(at)fwrlp(dot)de

9
Hugo Bader

Arzt

 Hugo Bader  

54497 Morbach

Tel.: 06533 95 88 56

10
Hans-Georg Jakobs

Bankfachwirt

   

54516 Wittlich

Tel.: 06571 9 54 11 99

11
Karin Pinn

Dipl. Ing. (FH)

   

54578 Wiesbaum

Tel.: 06593 91 23

12
Reinhold Merten

Dipl. Betriebswirt

   

55595 Hüffelsheim

Tel.: 0671 4 45 15

13
Edgar Comes

Vermessungsingenieur

 Edgar Comes
Wahlkreis 21 - Bitburg-Prüm

Ersatzkandidat

54647 Pickließem

Tel.: 06565 9 45 78

 

Mail: edgar(dot)comes(at)fwrlp(dot)de

Web: edgar-comes.fwrlp.de

14
Christian Köhler

Meister Elektrotechnik

   

54497 Morbach

Tel.: 06533 95 86 71

15
Hubert Hoffmann

Malermeister

   

54533 Oberöfflingen

Tel.: 06572 6 50

 
Raimund Fey

 

Raimund Fey Wahlkreis Birkenfeld 
Wahlkreis 19 - Birkenfeld

54497 Morbach

Tel.: 06533 15 32

 

Mail: raimund(dot)fey(at)fwrlp(dot)de

 

Web: raimund-fey.fwrlp.de

Wahlbezirk 3

 

 


Listenplatz

Name / Beruf

Kandidatenfotos

Wahlkreis

Kontakt

1
Marion Schleicher-Frank

Kauffrau

 Marion Schleicher-Frank

Spitzenkandidatin im Wahlbezirk 3
Rheinhessen-Pfalz

67105 Schifferstadt

Tel.: 06235 99 91 82

 

Mail: marion(dot)schleicher-frank(at)fwrlp(dot)de

 

Web: marion-schleicher-frank.fwrlp.de

2
Hans Arndt

Kraftwerksmeister

 Hans Arndt
Wahlkreis 36 - Ludwigshafen am Rhein II

67067 Ludwigshafen

Tel.: 0621 55 16 70

 

Mail: hans(dot)arndt(at)fwrlp(dot)de

 

Web: hans-arndt.fwrlp.de

3
Gerhard Wenderoth

Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

Unternehmer

 

 Gerhard Wenderoth
Wahlkreis 28 - Mainz II

55129 Mainz

Tel.: 0151-12 10 33 33

 

Mail: gerhard(dot)wenderoth(at)fwrlp(dot)de

 

Web: gerhard-wenderoth.fwrlp.de

4
Dr. Reinhard Mohler

Facharzt für Chirurgie

 Dr. Reinhard Mohler
Wahlkreis 38 - Speyer

67346 Speyer

Tel.: 06232 9 10 80 09

 

Mail: reinhard(dot)mohler(at)fwrlp(dot)de

 

Web: reinhard-mohler.fwrlp.de

5
Patrick Kunz

Ziviler Mitarbeiter Bundeswehr

 Patrick Kunz
Wahlkreis 37 - Mutterstadt

67105 Schifferstadt

Tel.: 0179 1 20 21 33

 

Mail: patrick(dot)kunz(at)fwrlp(dot)de

 

Web: patrick-kunz.fwrlp.de

6
Justin Müller

Student

 
Wahlkreis 28 - Mainz II

Ersatzkandidat

55129 Mainz

Tel.: 06131 50 88 80

7
Katharina Frank

 

   

67105 Schifferstadt

8
Klaus Hug
   

67259 Großniedesheim

Tel.: 06239 92 02 39

9
Ulrike Sattel

 

   

67106 Schifferstadt

Tel.: 06235 22 14

10
Markus Sandmann

 

   

67067 Ludwigshafen

11
Thomas Angel
   

67127 Rödersheim-Gronau

12
Hans-Jürgen Klöckner
   

55411 Bingen

Tel.: 06721-34444

 

Mail: hans-juergen(dot)kloeckner(at)fwrlp(dot)de

 
Gerhard Hiemer

Unternehmer

 Gerhard Hiemer Wahlkreis 27 Mainz I
Wahlkreis 27 - Mainz I

55120 Mainz

 

Mail: gerhard(dot)hiemer(at)fwrlp(dot)de

 

Web: gerhard-hiemer.fwrlp.de

 
Georg Meuser

Student

 Georg Meuser Wahlkreis 30 Ingelheim am Rhein
Wahlkreis 30 - Ingelheim am Rhein

55256 Nieder-Olm

Tel.: 0157-53222169

 

Mail: georg(dot)meuser(at)fwrlp(dot)de

 

Web: georg-meuser.fwrlp.de

Wahlbezirk 4

 

 


Listenplatz

Name / Beruf

Kandiatenfotos

Wahlkreis

Kontakt

1
Georg Krist

hauptamtlicher Beigeordneter

 Georg Krist

Wahlkreis 42 - Neustadt an der Weinstraße

67434 Neustadt a. d. W.

Tel.: 0171 172 04 30

 

 

Mail: georg(dot)krist(at)fwrlp(dot)de

 

Web: georg-krist.fwrlp.de

2
Helge Schwab

Berufssoldat

 Helge Schwab
Wahlkreis 40 - Kusel

66909 Hüffler

 

 

Mail: helge(dot)schwab(at)fwrlp(dot)de

 

Web: helge-schwab.fwrlp.de

3
Heike Rung-Braun

Rechtsanwältin

 Heike Rung-Braun
Wahlkreis 41 - Bad Dürkheim

67159 Friedelsheim

Tel.: 06322-62666

 

Mail: heike(dot)rung-braun(at)fwrlp(dot)de

 

Web: heike-rung-braun.fwrlp.de

4
Peter Sammel

 

 Peter Sammel
Wahlkreis 47 - Pirmasens-Land

66989 Höhfröschen

 

Mail: peter(dot)sammel(at)fwrlp(dot)de

 

Web: peter-sammel.fwrlp.de

5
Gabriele Wollenweber

 

 Gabriele Wollenweber
Wahlkreis 45 - Kaiserslautern-Land

67659 Kaiserslautern

Tel: 06301-3424

 

Mail: gabriele(dot)wollenweber(at)fwrlp(dot)de

 

Web: gabriele-wollenweber.fwrlp.de

6
Sebastian Petry

 

 Sebastian Petry - Freie Wähler Rheinland-Pfalz
Wahlkreis 44 - Kaiserslautern II

67468 Frankenstein

Tel.: 06329-989616

 

Mail: sebastian(dot)petry(at)fwrlp(dot)de

 

Web: sebastian-petry.fwrlp.de

7
Thomas Lebkücher
 
Wahlkreis 39 - Donnersberg

Ersatzkandidat

67308 Bubenheim

8
Robert Hummel
 
Wahlkreis 51 - Germersheim

Ersatzkandidat

67435 Neustadt a. d. W.

 

Mail: robert(dot)hummel(at)fwrlp(dot)de

9
Andreas Jacob
 Andreas Jacob
Wahlkreis 43 - Kaiserslautern I

67663 Kaiserslautern

Tel.: 0631-8406897

 

Mail: andreas(dot)jacob(at)fwrlp(dot)de

 

Web: andreas-jacob.fwrlp.de

10
Maximilian Postel

 

   

67454 Haßloch

Tel.: 06324-5930809

 

Mail: max(dot)postel(at)fwrlp(dot)de

11
Martin Eichert
 Martin Eichert - Freie Wähler Rheinland-Pfalz
Wahlkreis 46 - Zweibrücken

66919 Schauerberg

Tel.: 0631 3 67 42 84

 

Mail: martin(dot)eichert(at)fwrlp(dot)de

 

Web: martin-eichert.fwrlp.de

12
Manfred Petry
Manfred Petry - Freie Wähler Rheinland-Pfalz 
Wahlkreis 51 - Germersheim

67468 Frankenstein

Tel.: 06329-1747

 

Mail: manfred(dot)petry(at)fwlrp(dot)de

 

Web: manfred-petry.fwrlp.de

13
Günther Mack

 

 Günther Mack
Wahlkreis 39 - Donnersberg

67308 Bubenheim

Tel.: 0170-2932754

 

Mail: guenther(dot)mack(at)fwrlp(dot)de

 

Web: guenther-mack.fwrlp.de

14
Berthold Martin

 

 
Wahlkreis 46 - Zweibrücken

Ersatzkandidat

66917 Wallhalben

Tel.: 06375 2 08

15
Olaf Radolak

Betriebswirt im Sozialwesen,

Fachkrankenpfleger für
Anästhesie, Innere- und
Intensiv-Medizin

 Olaf Radolak
Wahlkreis 40 - Kusel

Ersatzkandidat

67752 Wolfstein

Tel.: 06304 55 66

16
Volker Barth

 

 
Wahlkreis 43 - Kaiserslautern I

Ersatzkandidat

67659 Kaiserslautern

Tel.: 0631 3 70 36 37

17
Margarethe Hoffmann

 

   

67434 Neustadt a. d. W.

Tel.: 06321 39 73 95

18
Eric Fiergola

 

 
Wahlkreis 47 - Pirmasens-Land

Ersatzkandidat

66989 Höhfröschen

06334-721114

19
Michael Hantz

 

   

67229 Großkarlbach

Tel.: 06359-501377

20
Franz Rheinheimer

 

 
Wahlkreis 44 - Kaiserslautern II

Ersatzkandidat

67661 Kaiserslautern

21
Kurt Ertel

 

 
Wahlkreis 42 - Neustadt an der Weinstraße

Ersatzkandidat

67472 Esthal

Tel.: 06325 98 02 38

22
Birgit Gehm-Schmitt

 

   

67752 Wolfstein

Tel.: 06304 99 31 51

23
Renate Hamacher

 

   

67661 Kaiserslautern

06301-37579


Abstimmung zum Wahlprogramm im Herrenhof Neustadt-Mußbach

Wahlprogramm

FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz - Zukunft für unser Land

 

Wir FREIEN WÄHLER sehen die Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt unserer Politik. Wir kümmern uns um die Probleme und Sorgen der Menschen vor Ort und sind entschlossen, Rheinland-Pfalz eine bessere und aussichtsreichere Zukunft zu ermöglichen. Wir treten zur Landtagswahl an, um ohne Parteiideologie im Interesse aller Menschen in Deutschland sachbezogen Politik zu gestalten. Wir wollen Alternativen aufzeigen und der Landespolitik neue Orientierung geben.

Wir FREIEN WÄHLER sind Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, die politische Verantwortung zum Wohle der Menschen in unserem Land übernehmen wollen. Wir wollen die Bürger stärker in politische Entscheidungsprozesse einbeziehen und die direkte Demokratie stärken.

Wir wollen eine Bürgergesellschaft, die sich in Freiheit entfalten kann, in der der Zusammenhalt unter den Menschen wieder wächst und in der unsere Werte wie Solidarität, Toleranz und Weltoffenheit gestärkt werden. Wir wollen Bewährtes erhalten und mit den Anforderungen der modernen Gesellschaft in einer globalisierten Welt vereinen.

Unsere Politik stellt den Menschen und dessen Wohl in den Mittelpunkt. Durch unsere starke kommunale Verwurzelung können wir unsere, über Jahre gesammelten Erfahrungen aus Rathäusern und Kommunalparlamenten, einbringen. Um das gesellschaftliche Zusammenleben in Rheinland-Pfalz zu gestalten, schaffen wir Rahmenbedingungen, die jedem Einzelnen die faire Chance bieten, sein Leben in Eigenverantwortung und nach seinen Wünschen zu führen. Ein Leben in Sicherheit sowie das Streben nach Wohlstand und Glück sind Grundbedürfnisse der Menschen und damit Auftrag unserer Politik.

Mit unserem Programm wollen wir dies verwirklichen und treten zur
Landtagswahl am 13. März 2016 an.

 

Download des Wahlprogramms DIN A4 im PDF-Format

Download der DIN A6-Wahlprogramm-Broschüre im PDF-Format


Am 26. September 2015 haben die FREIEN WÄHLER auf ihrer Bundesmitgliederversammlung
einen Leitantrag zur Flüchtlingspolitik beschlossen:

 

Flüchtlingspolitik im Sinne der Menschen

Die Flüchtlingspolitik der schwarz-roten Bundesregierung ist gescheitert. Sie wird weder den Geflüchteten, noch der Bevölkerung in Deutschland gerecht. Es ist untragbar, dass unsere Bundeskanzlerin zum Bruch geltenden Rechts aufgerufen hat. Die Bundesregierung lässt Kreise, Städte und Gemeinden die Fehler ihrer Außen-, Entwicklungshilfe- und Europapolitik ausbügeln. Es bedarf einer klaren Umorientierung in diesen Politikfeldern, sowie eine sofortige stärkere Unterstützung der Kommunen. Außerdem müssen Ungleichheiten zwischen den einzelnen Bundesländern beseitigt werden.
 

Daher fordern die FREIEN WÄHLER:

 

Fluchtnotwendigkeit bereits in den Herkunftsregionen vorbeugen:

  • Eine deutsche Initiative zur Einrichtung einer Schutz- und Pufferzone unter dem Dach der Vereinten Nationen in Syrien, um den Millionen Binnenflüchtlingen vor Ort eine „alte neue Heimat" zu geben und in diesem Land wieder einen Raum des Friedens zu schaffen. Wir unterstützen ausdrücklich diese Forderung des EKD­Militärbischofs Sigurd Rink. Die Stabilisierung Syriens sollte unter Einbeziehung Russlands erfolgen.
  • Eine Sonderfinanzierung für die UN-Flüchtlingshilfe, um die dramatischen Finanzierungslücken zu schließen: Es ist ein Armutszeugnis deutscher Außenpolitik, dass nicht frühzeitig auf eine ausreichende Lebensmittel- und Gesundheitsversorgung hingewirkt wurde und nun die Menschen dort gezwungen sind, in Richtung Europa weiterzuwandern.
  • Eine neue Schwerpunktsetzung der deutschen und europäischen Entwicklungszusammenarbeit: Es bedarf einer Konzentration auf, sowie einer drastischen Aufstockung der Mittel für die Fluchtherkunftsregionen.
  • Keine Zerstörung heimischer Agrarmärkte in den Entwicklungsländern.

Staaten der Europäische Union gleichermaßen in die Pflicht nehmen:

  • Einen gerechten Verteilungsschlüssel, der sich an Wirtschaftskraft und Bevölkerungsstärke orientiert und notfalls gegen den Willen ablehnender EU-Mitgliedstaaten mit qualifizierter Mehrheit durchgesetzt wird. Die EU ist kein Schönwetter-Staatenverbund, in dem sich Mitglieder in Krisensituationen wegducken können.
  • Legale Einreisemöglichkeiten in die EU. Insbesondere sollte hier das Netz der europäischen Botschaften als Anlaufstelle für Asylsuchende genutzt werden, um von dort die Einreise beantragen zu können. Hierdurch wird nicht nur den Sc.hlepperbanden ihre Geschäftsgrundlage entzogen, sondern Einwanderung nach Europa kontrollier- und kalkulierbarer: Durch eine frühzeitige Antragstellung der Flüchtlinge in Fluchtherkunftsregionen würde die Vorlaufzeit der Kommunen für die Organisation der Unterbringung deutlich steigen.
  • Eine Ausdehnung der sicheren Herkunftsstaaten auf Länder des westlichen Balkans und die Türkei, um Asylbewerber in einem beschleunigten Verfahren konsequent abschieben zu können.

Kreise, Städte und Gemeinden stärker unterstützen:

  • Eine vollständige Übernahme der finanziellen Verantwortung für die Dauer der Asylverfahren durch den Bund, da er die vollständige, rechtliche und organisatorische Verantwortung für die Ausgestaltung der Asylverfahren trägt.
  • Die Einstellung von ausreichendem Personal im zuständigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, um die Dauer von Asylverfahren sofort auf drei Monate im Regelfall zu verkürzen und die Abschaffung der sogenannten Nachrangigkeitsprüfung.
  • Die Finanzierung einer Stelle eines Asylkoordinators für jeden Landkreis und jede kreisfreie Stadt. Dieser kann eine wertvolle Hilfe und Unterstützung bei der Förderung des ehrenamtlichen Engagements und der Ehrenamtlichen vor Ort sein.
  • Eine zentrale Beratungsstelle des Bundes für die für die Unterbringung verantwortlichen Kommunen. Sie dürfen nicht allein gelassen werden mit der Masse an organisatorischen Fragen zur Unterbringung, bei schulischen Belangen und der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Eine unverzügliche und bedarfsgerechte Aufstockung der Stellen der staatlichen Gesundheitsämter in den Landkreisen und kreisfreien Städten mit neueingerichteten Erstaufnahmeeinrichtungen (auch Dependancen), damit die Durchführung der medizinischen Erstversorgung inklusiv psychischer Betreuung möglichst zeitnah sichergestellt werden kann.
  • Geeignete Rahmenbedingungen zur Bildung und Betreuung junger Flüchtlinge. Dazu sind Schulen personell und finanziell besser auszustatten, damit vor Ort der Bedarf an Plätzen in Übergangsklassen sowie der Bedarf auch an bspw. Dolmetschern und Sozialpädagogen sichergestellt werden kann.
  • Ein flächendeckendes Angebot (in allen Landkreisen und kreisfreien Städten) an Sprachkursen und Staatsbürgerkunde für alle Flüchtlinge.

Ungleichheiten zwischen den Bundesländern beseitigen:

  • Die konsequente Anwendung des geltenden Asylrechts muss in allen Bundesländern erfolgen. Sonderwege wie der Winter-Abschiebestopp in Schleswig-Holstein und Thüringen sind nicht zu akzeptieren. Rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber müssen in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden, damit Kapazitäten für anerkannte Asylbewerber nicht blockiert werden.
  • In die Unterkünfte und Wohnungen der Kommunen sollen nur anerkannte Asylbewerber einziehen. Die Bundesländer sind aufgefordert ihre Erstaufnahmekapazitäten entsprechend zu erhöhen. Durch eine Änderung des § 5 AsylVfG wollen wir den Ländern die Einrichtung kleinerer Erstaufnahmeeinrichtungen (unter 500 Personen) erleichtern. Dies trägt insbesondere dazu bei, dass schneller neue Immobilien für die Erstaufnahme gefunden werden können. Asyl-Verfahrensdauern sind zu beschleunigen. Ein Auseinanderklaffen von Verfahrensdauern zwischen den
  • einzelnen Bundesländern von mehreren Monaten ist nicht vermittelbar.
  • Standards für Gemeinschaftsunterkünfte sind zwischen den Bundesländern zu harmonisieren. Es kann nicht vom Glück des Asylbewerbers bei der Verteilung auf die Bundesländer abhängen, wie viel Wohnfläche ihm zusteht und welche Mindestvorrausetzung an eine menschenwürdige Unterbringung geknüpft werden. Wir fordern flächendeckend eine reale (ohne Kürzungen für Gemeinschaftsräume) Wohnfläche von 8 Quadratmetern pro Person. 

Download des Leitantrags zur Flüchtlingspolitik im PDF-Format