Feuerwehren unterstützen – ehrenamtliches Engagement besser würdigen

In Rheinland-Pfalz gibt es rund 51.000 freiwillig-ehrenamtliche Einsatzkräfte, die sich auf etwa 2.250 Freiwillige Feuerwehren verteilen. Ihr Einsatz und Engagement für die Bevölkerung sind nicht hoch genug einzuschätzen. Dennoch hat gerade die Corona-Pandemie die Nachwuchsgewinnung massiv erschwert. Und das nicht nur bei der Freiwilligen Feuerwehr, sondern bei allen Hilfsorganisationen der Blaulichtfamilie. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stellen sich unentgeltlich in den Dienst der Gesellschaft, opfern Freizeit und setzten sich, wie im Fall der Freiwilligen Feuerwehrleute nicht selten Gefahren für Leib und Leben aus. Es gilt, ihre Bedeutung öffentlich wertzuschätzen und ihren Beitrag für das Gemeinwohl ausreichend zu würdigen. Dies sollte nach Auffassung der Freien Wähler Bernkastel-Wittlich nicht nur durch verbale Bekundungen und Beklatschen geschehen, sondern als Akt der Solidarität der Gesellschaft mit diesen engagierten Menschen auch handfeste Anerkennung erfahren.

So wäre aus Sicht der Freien Wähler zu prüfen, ob man sich durch langjähriges Engagement in der Feuerwehr z.B. zusätzliche Rentenpunkte erwerben könnte. Denkbar wäre auch ein Bonus zum möglichen früheren Ausscheiden aus dem Berufsleben. Die dadurch entstehenden Aufwendungen wären ein glaubhafter Solidaritätsbeitrag der Gesellschaft für das unverzichtbare Engagement der vielen Menschen in unseren Feuerwehren.

Foto: pixabay

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12 + acht =

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme mit mir im Sinne der DSGVO vom System gespeichert werden. Lesen Sie hierzu die Informationen in der Datenschutzerklärung. Beachten Sie bitte unsere Netiquette. Mit dem Absenden Ihres Kommentares akzeptieren Sie diese.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.