FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz einstimmig zur Bundestagswahl 2021 zugelassen

FREIE WÄHLER Spitzenkandidatin Marianne Altgeld: „Wir werden nicht nur in den Bundestag einziehen, wir sind auch regierungsfähig!“

Mainz. Der Landeswahlausschuss hat heute in seiner Sitzung die Landesliste der Landesvereinigung FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz ohne Beanstandung und einstimmig zur Bundestagswahl am 26. September zugelassen. Auf dem Wahlzettel werden die FREIEN WÄHLER auf dem Listenplatz 7 zu finden sein. Landesvorsitzender Stephan Wefelscheid ist sicher: „Die FREIEN WÄHLER haben ihren Weg in den Bundestag gut vorbereitet. In München regieren FREIE WÄHLER mit, in Mainz haben wir schon jetzt deutliche politische Zeichen gesetzt. Und ab dem 26. September werden wir in Berlin den Menschen mit pragmatischer, von gesundem Menschenverstand geleiteter Politik Mut für die Zukunft machen.“

Die FREIEN WÄHLER treten nicht nur mit einer Landesliste an: in allen rheinland-pfälzischen Wahlkreisen treten auch Direktkandidaten der FREIEN WÄHLER an. Spitzenkandidatin Marianne Altgeld, die auch als Direktkandidatin im Wahlkreis Neuwied antritt: „Die FREIEN WÄHLER sind flächendeckend die Garantie für eine ideologiefreie, an der Sache orientierte Politik. Das habe wir über viele Jahre in den Kommunen bewiesen. Mit dieser Politik werden wir nicht nur in den Bundestag einziehen, wir sind auch regierungsfähig!“ Die aktuelle Schwäche von CDU, SPD und Grünen ist für Altgeld nicht überraschend: „Diese Parteien haben den Kontakt zu den Menschen völlig verloren. Sie vertreten nur noch Ideologien und eigene Interessen, nicht mehr die Interessen der Bürgerinnen und Bürger. Die FREIEN WÄHLER halten und pflegen den Kontakt zu den Menschen ganz intensiv in den Kommunen. Wer will, dass wieder die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in der Politik der Maßstab sind, der muss am 26. September zwei Kreuze bei den FREIEN WÄHLERN machen.“

Bild: Marianne Altgeld und Stephan Wefelscheid

2 Kommentare

  1. Scholz muss Kanzler werden. Nicht woechentlich neue Visionen von Baerbock annehmen und Geld verbrennen das hart erarbeitet wurde von Arbeitern. Ministerium f. Koordination von Klima, Wolken und Luft-Umleitung. . Alles ist bedingt durch die Ueber-Bevoelkerung , mehr Plastik-Verbrauch, Kabel, Akku und E-Scooter in Rhein geworfen, Urwald ohne Wald, da ist die UNO gefordert nicht wir. Mein altes Diesel-Auto brummt jetzt in der Dritten Welt. Der Kanal ist voll, der Planet auch. Jeder Arbeiter-Familie ein Haus mit Garten.

  2. Nach 16 Jahren Merkel ist die Union ausgemergelt. Fr. Merkel weiß im Gegensatz zu ihrem Ziehvater 1998, ihre Zeit ist vorbei. Hinterließ der „Schwarze Riese“ einen riesen Spendenskandal, den Bimbes, so hinterlässt Frau Merkel NICHTS! Außer einem Vakuum an Orientierung. Und weder die ideologischen Vorturner in ZDF und ARD, sowie SZ – TAZ was haben die intellektuell zu bieten? Leider muss man neben FAZ auch NZZ lesen, um einigermaßen im Bilde und andere Aspekte zu Problemen zu lesen. Meine Zweitstimme kriegen die Freien Wähler. Die Erststimme Prof. Trabbert, weil er sowieso den Bundestag nur von Mainz aus wird betrachten dürfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − vier =

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme mit mir im Sinne der DSGVO vom System gespeichert werden. Lesen Sie hierzu die Informationen in der Datenschutzerklärung.