FREIE WÄHLER ZUM ANGEKÜNDIGTEN TRUPPENABZUG DER US-STREITKRÄFTE

Der Truppenabzug der US-Streitkräfte trifft auch Rheinland-Pfalz. In der Pressekonferenz des US-Militärs wurde Spangdahlem zwar nicht namentlich genannt, jedoch war vom Abzug einer F16-Staffel die Rede, die in Spangdahlem stationiert sind. Die Air Base Spangdahlem liegt an der Nahtstelle von Eifelkreis und Kreis Bernkastel-Wittlich.

Joachim Streit, Landrat im Eifelkreis und Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2021: „Deutschland muss jetzt sofort handeln und die Bestellung der 30 F18-Kampfflugzeuge („Super Hornet“) des amerikanischen Herstellers Boeing stornieren. Es war schon nicht besonders klug von der Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer bei der Bestellung der Flugzeuge in Amerika nicht sofort mit der US-Regierung über die weitere Stationierung der Truppen in Deutschland und auch in Rheinland-Pfalz zu verhandeln. Es wäre eine noch größere Dummheit, jetzt nicht Präsident Trump zu zeigen, dass wir auch Amerika wirtschaftlich treffen können. Insgesamt zeigt es sich, dass in Deutschland auch bei der Frage von wirtschaftlichen Militärausgaben strategischer gedacht werden muss.“

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender der FREIEN WÄHLER: „Die Frage ist, seit wann weiß die Landesregierung von den Abzugsplänen und was hat sie bisher getan hat.“

 

Foto: Joachim Streit

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + 7 =

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme mit mir im Sinne der DSGVO vom System gespeichert werden. Lesen Sie hierzu die Informationen in der Datenschutzerklärung.