INSA sieht FREIE WÄHLER aktuell bei 3 %

Joachim Streit: FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz sind auf dem Sprung in den Landtag.

Koblenz. Wäre am Sonntag Landtagswahl, kämen FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz auf 3%. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des INSA Institut im Auftrag von BILD (https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/rheinland-pfalz.htm). Bei der Europawahl 2019 erreichten FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz bereits 2,9 %. Für Joachim Streit, Spitzenkandidat der FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz, ist mit den nun ausgewiesenen 3% ein weiteres Etappenziel auf dem Weg zum Landtagseinzug 2021 erreicht: „In Bayern sind FREIE WÄHLER eine etablierte Kraft im Landtag und regieren mit der CSU. In Brandenburg haben wir erstmals die 5% Hürde geknackt und sind auch dort mit Fraktionsstärke im Landtag vertreten. Nun liegen FREIE WÄHLER auch in Rheinland-Pfalz bei 3% – dabei hat der Wahlkampf noch gar nicht richtig begonnen. Damit sind FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz als relevante Größe in der rheinland-pfälzischen Politik angekommen“.

4 Monate vor der nächsten Landtagswahl sind diese 3 % eine solide Basis für den kommenden Wahlkampf. Wefelscheid sieht FREIE WÄHLER mit diesem guten Umfrageergebnis in Plan und Kurs bestätigt: „Wir haben bereits die Liste und über 30 Wahlkreise aufgestellt und werden am 7. November unser Wahlprogramm beschließen. Auch die restlichen Wahlkreise werden noch besetzt. Für die dann startende Kampagne zur Landtagswahl sind die jetzt erhobenen 3 % ein guter Ausgangspunkt. 2016 haben wir mit 2,3 % den Fuß in die Tür des Landtags bekommen, nun sind wir mit der Schulter drin und in 4 Monaten werden wir Rheinland-Pfalz verbessern!“

 

Bild: Stephan Wefelscheid; Joachim Streit

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − sechs =

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme mit mir im Sinne der DSGVO vom System gespeichert werden. Lesen Sie hierzu die Informationen in der Datenschutzerklärung.