Landtagswahl 2021: Freie Wähler nominieren Friedsam

Die Freien Wähler setzen auf den Sinziger als Direktkandidaten für den Wahlkreis 13.

Kreis-Ahrweiler. Am vergangenen Samstag nominierten die Freien Wähler den Sinziger Reiner Friedsam als Direktkandidat für den Wahlkreis. Die Freien Wähler sind aus der politischen Landschaft des Wahlkreises 13 nicht mehr wegzudenken. Inzwischen stellen die Bürgerlisten und Wählergruppen der FWG hier eine Vielzahl von Ortsvorstehern und Bürgermeistern. Joachim Streit, Spitzenkandidat der Freien Wähler für die Landtagswahl bringt es auf den Punkt: „Man kann die Wähler nur mit sachlichen und realistischen Argumenten überzeugen. Dass die Freien Wähler das können, zeigt sich seit über 60 Jahren durch die politische Arbeit in den kommunalen Gremien.“ Am Erfolg lässt er keine Zweifel aufkommen: „Wir werden in den Landtag einziehen und wir werden Regierungsverantwortung übernehmen“.

Friedsam, der sich seit Jahren bei den Freien Wählern politisch engagiert, ist überzeugt davon, dass auch auf Landesebene Politik mit den Freien Wählern sinnvoll ist: „Ich möchte meine Erfahrungen und Ideen aus meinem Wahlkreis ins Landesparlament einbringen.“. Der Marketing-Fachmann und Mitglied im Sinziger Stadtrat ist selbstständig und führt eine Werbeagentur mit sechs Mitarbeitern. Seit 2001 ist er in der Aktivgemeinschaft engagiert und leitet als kreativer Kopf seit 15 Jahren den Verein mit rund 120 Gewerbetreibenden. Aber nicht nur in der freien Marktwirtschaft ist der Unternehmer zu Hause. Friedsam der selbst zwei Kinder und eine Enkeltochter hat, weiß auch, wo bei jungen Familien der Schuh drückt.

Auch deshalb ist Friedsam die Unterstützung von Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen wichtig. So arbeitet er im Zusammenhang mit „Jugend hilft in der Coronakrise“ eng mit dem Haus der offenen Tür (HoT) in Sinzig zusammen. In seiner Freizeit ist der bodenständige Rheinländer gerne in der Natur und kümmert sich um seine Streuobstwiese und seinen Wald. Als Ersatzbewerberin wählte die Versammlung Theresa Ueberbach. Die dreifache Mutter ist ebenfalls Ratmitglied in Sinzig und engagiert sich seit Jahren für die Belange der KiTas und Grundschulen in Sinzig.

Wichtige Anliegen der Freien Wähler, wie die Bereitstellung von ausreichend Plätzen für die Kinder in Kindertagesstätten und Stärkung des Ehrenamts, hat Friedsam sich ebenso auf die Fahne geschrieben wie die Belebung der Innenstädte, welche er bereits jetzt mit Herzblut immer wieder vorantreibt. „Ich bin hoch motiviert und hoffe sehr, unsere Anliegen nach Mainz bringen und unseren schönen Wahlkreis auf Landesebene vertreten zu dürfen.“, so Friedsam.

Bild: Reiner Friedsam

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =

* Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme mit mir im Sinne der DSGVO vom System gespeichert werden. Lesen Sie hierzu die Informationen in der Datenschutzerklärung.